Ruppert2

Schwerpunkte

Erbrecht und Seniorenrecht
Unternehmensnachfolge

Beitreibungsrecht

 

Kontakt

Telefon 06032 / 9345 – 22
Telefax 06032 / 9345 – 11

E-Mail: ruppert@anwaltshaus-bad-nauheim.de

Klaus Ruppert

 

Juristischer Werdegang & Kanzleientwicklung

19782. Staatsexamen
1978-1979Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität Gießen, Prof. Dr. Blaurock
1979Praxisgründung
1988Mitgliedschaft in der "Deutschen Gesellschaft für Erbrechtskunde"
1989Umstellung der Kanzlei auf EDV - ra micro
1989-1993Arbeitsschwerpunkte im "DDR-Recht".
In dieser Zeit Beratervertrag mit einer ostdeutschen Kommune; Aufbau einer WohnungsbauG; Ausschußleiter in der "Deutschen Gesellschaft für Erbrechtskunde"; Schulungen und Seminare für ostdeutsche Unternehmen; Seminare zum Vermögensrecht und Beitreibung
1994Expansion der Kanzlei mit Übernahme eines großen Bank-Mandates im Bereich Bankrecht
1995Schulungen und Seminare zum Erbrecht; Technischer Ausbau der Kanzlei - Elektronisches Mahnverfahren, Datenbankanschlüsse u.a.
1996Weitere Spezialisierung der Kanzlei im Erbrecht, Forderungsmanagement, Schadensersatzrecht und Baurecht
2005Neues Fachgebiet in der Kanzlei
SENIORENRECHT
2009"Deutsche Gesellschaft für Seniorenrecht und –medizin e.V." gründet sich in Bad Nauheim auf Initiative der Kanzlei

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erbrechtskunde e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im Deutschen Anwaltsverein
  • DANSEF „Deutsche Anwalts- Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht“
  • Arbeitsgemeinschaft Management im Deutschen Anwaltsverein

 

Tätigkeiten

 

Referententätigkeit

  • Umgang mit Schuldnern – halbtägig oder ganztägig
  • „Seniorenrecht“ Vorsorge im Alter I – IV
  • So gestalte ich mein Testament
  • Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
  • Unternehmensnachfolge