Die PROKON Regenerative Energien GmbH hat am gestrigen Mittwoch, dem 21.01.2014, Insolvenzantrag gestellt, das Verfahren wird beim Amtsgericht Itzehoe unter dem Aktenzeichen 28 IN 11/14 geführt. Das Insolvenzgericht hat einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt und bestimmte, vom Gesetz vorgesehene Sicherungsmaßnahmen angeordnet. Die der Seite www.insolvenzbekanntmachungen.de entnommene Anordnung des Insolvenzgerichtes findet sich am Ende dieses Artikels. Viele Anleger stellen sich jetzt die Frage, wie es weiter geht.

Zunächst muss klargestellt werden, dass die Stellung eines Insolvenzantrages noch lange nicht bedeutet, dass ein Insolvenzverfahren auch tatsächlich eröffnet wird. Die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens setzt