Das OLG Düsseldorf hat heute die Neufassung der sog. Düsseldorfer Tabelle – gültig ab 01.01.2015 – veröffentlicht. Diese Tabelle enthält Leitlinien für den Unterhaltsbedarf.

Was ändert sich 2015?

Die Bedarfssätze für den Kindesunterhalt werden sich 2015 nicht ändern. Änderungen gibt es allerdings für die Unterhaltsverpflichteten im Bereich der Selbstbehaltsbeträge. Unter Selbstbehalt versteht man dabei den Betrag, der dem Unterhaltsschuldner zu seiner eigenen Lebensführung (Lebenshaltungskosten und Miete) verbleiben muss.

Konkret bedeutet das, dass einem Unterhaltsschuldner damit ab 2015 mehr Geld für die eigene Lebensführung zur Verfügung stehen kann. Die Erhöhung der Selbstbehalte erfolgt vor dem Hintergrund des steigenden Hartz IV-Regelsatzes.

Der Selbstbehalt gegenüber minderjährigen Kindern steigt auf  1.080,00 EUR sowie auf 1.300,00EUR gegenüber Volljährigen, die sich nicht mehr in der allgemeinen Schulausbildung befinden. Beim Ehegattenunterhalt steigt der Selbstbehalt auf 1.200,00 EUR sowie auf 1.800,00 EUR beim Elternunterhalt.

Das gesamte Regelwerk Düsseldorfer Tabelle finden Sie auch auf der Homepage des Oberlandesgerichts Düsseldorf.