Am Dienstag fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Vorträge aus dem Anwaltshaus“ im Hotel Rosenau ein Vortrag zum Thema „Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen bei Privatbanken und Bausparkassen – das können Sie verlangen“ statt. Vor einem kleinen, aber sehr interessierten Teilnehmerkreis informierte die Referentin, die Bad Nauheimer Fachanwältin für Bank-und Kapitalmarktrecht Dagmar Steidl neben den wirtschaftlichen Hintergründen dieses zur Zeit sehr aktuellen Themas u.a. darüber, wo die typischen Fehler bei Widerrufsbelehrungen liegen und welche Rechte hieraus für den Einzelnen folgen. Auch auf die aktuelle Rechtsprechung sowie die am 23.06.2015 zu erwartende Entscheidung des Bundesgerichtshofes zu diesem Thema wurde eingegangen. Die Referentin wies darauf hin, dass nur mit fundierten Argumenten die Chance bestehe, im Einvernehmen mit der Bank und ohne ein langwieriges und teures Gerichtsverfahren zu einer zinsgünstigen Umschuldung zu gelangen. Am Ende des Vortrags bestand wie immer Gelegenheit zur Diskussion sowie zu ergänzenden Fragen, die von den Zuhörern auch lebhaft genutzt wurde.