In seinem gestrigen Vortrag brachte  Rechtsanwalt Klaus Ruppert, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Seniorenrecht und -medizin (DGfSM) den interessierten Zuhörern die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung näher. Anhand von praktischen Beispielen wurden sodann beide Vorsorgeinstrumente erklärt und erläutert.