testamentGestern abend erläuterten Rechtsanwalt Klaus Ruppert, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Seniorenrecht und -medizin und Rechtsanwältin Lea Bergk den interessierten Zuhörern im Hotel Rosenau, Bad Nauheim die gesetzlichen Regelungen der Erbfolge und Grundzüge des Erbschaftssteuerrechts. Anschließend zeigten die Referenten die Konfliktfälle auf, bei denen das Gesetz keine Lösung bietet und deswegen die Erstellung eines Testamentes notwendig ist.